Öffentliche WC-Anlagen für Menschen mit Behinderung
Wenn du als Rollstuhlfahrer nebst den Beinen auch die Arme nicht benutzen kannst, kannst du dich nicht mittels Haltegriffen oder dem Lavabo auf die Toilette hangeln. Du benötigst eine Person, welche dich auf die Toilette transferiert. Und da steckt das Problem. Da das Lavabo so nahe bei der Toilette angebracht ist, hat die Person, welche den Transfer durchführt, kaum Platz um den Transfer durchzuführen. Es muss eine Lösung für alle Rollstuhlfahrer gefunden werden. Normen müssen überdacht und angepasst werden.

Abgeschlossen

WC-Anlage beim Seerestaurt

Das Behinderten-WC beim Seerestaurant ist für Rollstuhlfahrer viel zu klein und entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben für behindertengerechtes Bauen bei öffentlichen WC-Anlagen.
Das Seerestaurant wurde im Winter 16/17 umgebaut. Die WC-Anlagen wurden dabei nicht berücksichtigt.
Selbstvertretung Uri hat nachgefragt. Laut Auskunft der Restaurantbetreiberin liegen die WC-Anlagen am Weg der Schweiz in der Verantwortung der Reussdelta Kommission. Die RDK wurde über die Mängel der WC-Anlage in Kenntniss gesetzt. Laut den RDK wird ein Umbau / Anpassung auf Frühjahr 18 ins Auge gefasst. 

2017.04.06: Sitzung mit den Projektverantwortlichen für den Umbau der WC-Anlagen beim Seerestaurant.
Selbstvertretung Uri konnte ihre Wünsche und Anregungen einbringen.